KONTAKT

Schreiben Sie uns Ihr Anliegen.
Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Was ist die Summe aus 6 und 2?

Kriegsnarben

Kriegsnarben

Unter dem Sammelbegriff „Kriegsnarben“ sind schwere Verletzungen mit längerfristigen Auswirkungen zusammengefasst. Obwohl es die Bezeichnung nahelegt, muss es sich also nicht nur um äußerliche Wundnarben handeln. Auch chronische Schmerzen, schlecht verheilte Knochenbrüche oder Nachwirkungen organischer Schäden sind regeltechnisch Kriegsnarben. Wie bei Verderbnis ist bei Kriegsnarben die Summe ausschlaggebend: Überschreitet die Gesamtzahl an Kriegsnarben den Kkr- oder Ath-Wert (es zählt der höhere), sind die Auswirkungen der verschiedenen Verletzungen so massiv, dass der Jäger seine Karriere niederlegen muss oder er seinen Wunden endgültig erliegt. Grundsätzlich steht es dem Spieler frei, das Ende seines Charakters zu bestimmen, ob sich dieser nun zur Ruhe setzt oder in einer finalen Auseinandersetzung den Heldentod stirbt (bedenke, dass die Kriegsnarbe erst nach dem Kampf eintritt, siehe unten).

Kriegsnarben erhalten

Ein Jäger erhält immer dann 1 Kriegsnarbe, wenn er im Kampf kritisch verletzt ausscheidet, sprich seine Lep auf unter −10 sinken. Er erhält die Kriegsnarbe auch dann, wenn er aufgrund mächtiger Kräfte oder Effekte noch innerhalb desselben Konflikts wieder agieren kann. In jedem Fall muss die genaue Art der Kriegsnarbe erst nach dem aktuellen Kampf festgelegt werden, sie hat keine Auswirkung auf das laufende Geschehen. Entweder bestimmt der HeXXenmeister zufällig mithilfe der Tabelle, um welche Art von Kriegsnarbe es sich handelt, oder er entscheidet dies aufgrund der Umstände. Dabei sollte die Kriegsnarbe mit der Schadensursache zusammenhängen, die dazu führte, dass der Jäger unter −10 Lep sank. Alternativ kann es sich auch um jene Schadensursache handeln, die ihm während des Kampfes am meisten zu schaffen machte. Erlitt der Jäger beispielsweise 15 Schadenspunkte durch Feuer, scheidet dann aber aufgrund eines Fausthiebs (2 Schadenspunkte) aus dem Kampf aus, ist eine Kriegsnarbe aufgrund der Verbrennung realistischer.

W6 Kriegsnarbe
1 Wundnarbe
2 Knochenbruch
3 Brandnarbe
4 Organschwäche
5 Zittern
6 Muskelschwäche

Auswirkungen von Kriegsnarben

Erleidet ein Jäger eine bestimmte Kriegsnarbe mehrfach, erhöhen sich die Effekte der optionalen Regeln (z. B. negative Modifikatoren) dadurch nicht, der Jäger braucht aber deutlich länger, um sie zu heilen. In diesem Fall sollte auch die Anzahl der entsprechenden Verletzung notiert werden, z. B. „Knochenbruch (x2)“.

Schmucknarben
Der einzige Vorteil, den Kriegsnarben gewähren können, kommt in Form der Schmucknarben über den Pfad der Narben ins Spiel.

Publikation: Fibel des Jägerhandwerks | Seite 98